LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Höhscheid

Lfg. VIII Nr. 45, 1985
Bearbeiter: Reinhold Kaiser
Redaktionelle Bearbeitung: Margret Wensky (Gesamtredaktion), Werner Krötz (Kartographie)
Rheinland-Verlag GmbH Köln, in Kommission bei Rudolf Habelt Verlag Bonn
ISBN 978-3-7927-0830-9
Mappenformat 28 x 40 cm
Preis: 16,36 €

Die Atlasmappe kann über den Habelt Verlag bezogen werden.

Höhscheid auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild von einer Stadt Ansicht Höhscheid 1865 Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Höhscheid 1829 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem schwarzweissen Stadtplan Deutsche Grundkarte Höhscheid 1981 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Düsseldorf
Kreisfreie Stadt Solingen

Geographische Lage

Höhscheid liegt im Nordwesten der Bergischen Hochfläche auf einer Höhe von 160-206 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Höhscheid verdankt seine ehemalige Stadtqualität der Siedlungsverdichtung des Solinger Gewerbegebietes im Laufe des 19. Jahrhunderts. Die Bürgermeisterei Höhscheid erhielt 1856 die Rheinische Städteordnung verliehen. Ende des 19. Jahrhunderts versuchte man durch Rathausbau und Anlage des Höhscheider Platzes ein eigenständiges Zentrum zu schaffen, aber die Siedlungsbewegung hatte sich schon an die Ausfallstraße der Stadt Solingen verlagert. Hier entstanden die Großbetriebe der Stahl- und Eisenwarenindustrie. 1929 erfolgte die Vereinigung mit Solingen.

Weitere erschienene Atlanten zum Stadtgebiet

Inhalt der Mappe

12 Seiten Textheft, 5 Tafeln mit 18 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Rathaus Solingen
Cronenberger Str. 59
42651 Solingen

Tel.: 0212/290-0
Fax: 0212/290-2109
Mail: post@solingen.de