LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Burg

Lfg. VIII Nr. 44, 1985
Bearbeiter: Renate Gerling
Redaktionelle Bearbeitung: Margret Wensky (Gesamtredaktion), Werner Krötz (Kartographie)
Rheinland-Verlag GmbH Köln, in Kommission bei Rudolf Habelt Verlag Bonn
ISBN 978-3-7927-0829-3
Mappenformat 28 X 40 cm
Preis: 18,41 €

Die Atlasmappe kann über den Habelt Verlag bezogen werden.

Burg auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild einer Stadt Ansicht Burg 1715 Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Burg 1826 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem schwarzweissen Stadtplan Deutsche Grundkarte Burg 1978 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Düsseldorf
Kreisfreie Stadt Solingen

Geographische Lage

Burg liegt im Nordwesten der Bergischen Hochfläche, Unterburg 98-105 m über NN und Oberburg 180-200 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Die Freiheit Burg a.d. Wupper entstand in Anlehnung an die im 12. Jahrhundert erbaute Burg der Grafen von Berg. Ein zweiter Siedlungskern entwickelte sich am Wupperufer. 1363 wird der Ort erstmals Freiheit genannt, ein entsprechendes Privileg ist nicht überliefert. Vom Spätmittelalter bis ins 19. Jahrhundert bestimmten Textilgewerbe die Entwicklung des Ortes, seit dem 17. Jahrhundert waren auch Metall verarbeitende Gewerbe ansässig. Der Niedergang beider Wirtschaftszweige ging einher mit dem Niedergang des Ortes, dem erst die Wiedererrichtung der Burg Ende des 19. Jahrhunderts mit dem anschließend einsetzenden Fremdenverkehr zu neuer Blüte verhalf. Seit 1975 gehört Burg zur Stadt Solingen.

Weitere erschienene Atlanten zum Stadtgebiet

Inhalt der Mappe

14 Seiten Textheft, 6 Tafeln mit 21 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Rathaus Solingen
Cronenberger Str. 59
42651 Solingen

Tel.: 0212/290-0
Fax: 0212/290-2109
Mail: post@solingen.de