LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Wickrath

Lfg. IV Nr. 24, 2. Auflage 1998
Bearbeiter: Wolfgang Löhr
Redaktion: Margret Wensky (Gesamtredaktion), Esther Weiss (Kartographie)
Rheinland-Verlag GmbH Köln, in Kommission bei Rudolf Habelt Verlag Bonn
ISBN 978-3-7927-1735-6
Mappenformat 28 x 40 cm
Preis: 19,43 €

Die Atlasmappe kann über den Habelt Verlag bezogen werden.

Wickrath auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild von einer Stadt Ansicht Wickrath 1804 Ausschnitt von einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Wickrath 1819 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem farbigen historischen Plan Gemeindeübersichtskarte Wickrath 1912 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Düsseldorf
kreisfreie Stadt Mönchengladbach

Geographische Lage

Wickrath liegt am Südrand des Niederrheinischen Tieflandes auf der Schwalm-Nette-Platte, der historische Ortskern 60-72 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Die Siedlung Wickrath ist zwischen der im 13. Jahrhundert erstmals erwähnten Kirche auf dem Antoniushügel und der schon im 11. Jahrhundert bestehenden Burg entstanden. 1488 wurden dem Flecken die Stadtrechte verliehen. Trotz des gleichzeitig verliehenen Marktrechts erlangte Wickrath bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts keine wirtschaftliche Bedeutung. In der Folgezeit stieg die 1855 gegründete Lederfabrik Spier zu einem führenden Unternehmen der Branche im Rheinland auf. Zur selben Zeit entwickelte sich aus der schon im 17. Jahrhundert nachweisbaren Handweberei die Wickrather Textilindustrie. Für den Handel wurde das in der französichen Zeit 1809 eingerichtete Hengstdepot bedeutend, das 1839/40 zu einem staatlichen Gestüt für Kaltblutzucht wurde und bis 1957 bestand. Seit 1975 gehört Wickrath zur Stadt Mönchengladbach.

Weitere erschienene Atlanten zum Stadtgebiet

Inhalt der Mappe

11 Seiten Textheft, 5 Tafeln mit 12 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Mönchengladbach
Weiherstr. 21
41061 Mönchengladbach

Tel.: 02161 / 25-0
Fax: 02161 / 25-2579
Mail: post@moenchengladbach.de