LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Krefeld

Lfg. XV, Nr. 81, 2003
Bearbeiter: Guido Rotthoff
Redaktion: Margret Wensky
Kartographie: Esther Weiss
Böhlau Verlag, Köln Weimar Wien
ISBN 978-3-412-07703-7
Mappenformat 28 X 40 cm
Preis: 30,00 €

Die Atlasmappe kann über den Böhlau-Verlag bezogen werden.

Krefeld auf einen Blick

Historiches gezeichnetes Bild von einer Stadt Ansicht Krefeld 1894 Ausschnitt aus einer historischen Karte gezeichnet im Jahre 1804 Karte von Tranchot und v.Müffling Krefeld 1804 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Krefeld 1826 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Düsseldorf
kreisfreie Stadt
Einwohnerzahl Ende 2004: 238.270

Geographische Lage

Krefeld liegt im Niederrheinischen Tiefland, das Stadtgebiet 32-39 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Das 1373 unter der Herrschaft der Grafen von Moers zur Stadt erhobene, um 1100 erstmals erwähnte Krefeld führte zunächst ein bescheidenes Dasein. Unter der Herrschaft der Oranier (seit 1600) begann der Aufstieg Krefelds. 1678/92 war die erste Stadterweiterung fällig, vier weitere folgten im 18. Jahrhundert. Die mennonitische, aus Radevormwald zugezogene Familie von der Leyen bestimmte maßgeblich den etwa ab 1720 einsetzenden Übergang vom Leinen- zum Seidengewerbe. Die Anlage eines Stahlwerks und der Bau eines Rheinhafens zu Beginn des 20. Jahrhunderts wirkten dem Übergewicht des krisenanfälligen Textilbereichs entgegen. Die Seiden- und Samtindustrie ist nahezu völlig verschwunden. Die Vereinigung mit der älteren und über Jahrhunderte bedeutenderen Stadt Uerdingen (1929) verbreiterte die wirtschaftliche Basis der Gesamtstadt, die 1975 um die Gemeinde Hüls wuchs.

Weitere erschienene Atlanten zum Stadtgebiet

Inhalt der Mappe

34 Seiten Textheft, 8 Tafeln mit 15 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Krefeld
47792 Krefeld

Tel.: 02151/86-0
Fax: 02151/86-1111
Mail: stadtservice@krefeld.de