LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Rheinberg

Lfg. VII Nr. 40, 1982
Bearbeiter: Norbert Andernach
Redaktionelle Bearbeitung: Margret Wensky (Gesamtredaktion), Werner Krötz (Kartographie)
Rheinland-Verlag GmbH Köln, in Kommission bei Rudolf Habelt Verlag Bonn
ISBN 978-3-7927-0726-5
Mappenformat 28 x 40 cm
Preis: 16,36 €

Die Atlasmappe kann über den Habelt Verlag bezogen werden.

Rheinberg auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild von einer Stadt Ansicht Rheinberg 1740 Ausschnitt aus einer historischen Karte aus dem Jahre 1633 Karte der Belagerung von Rheinberg 1633 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Rheinberg 1821 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Düsseldorf
Kreis Wesel
Einwohnerzahl Ende 2004: 32.080

Geographische Lage

Rheinberg liegt im Niederrheinischen Tiefland, der historische Ortskern ca. 25 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Bereits in fränkischer Zeit existierte wohl schon eine Siedlung Rheinberg, die vermutlich im Nordosten des mittelalterlichen Stadtkerns lag. 1233 erhob der Kölner Erzbischof Rheinberg zur Stadt und errichtete in der Folgezeit eine Burg und eine Zollstätte. Rheinberg erhielt im Laufe der Jahrhunderte von den Kölner Erzbischöfen viele Privilegien verliehen.

Seit Ende des 16. Jahrhundert wurde die Stadt zur Festung ausgebaut, die in den Kriegen in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts immer wieder umkämpft und erobert wurde. Bis ins 20. Jahrhundert prägten Handwerk und Landwirtschaft das Wirtschaftsleben. 1856 bekam Rheinberg die Rheinische Städteordnung verliehen.

Weiterer erschienener Atlas zum Stadtgebiet

Orsoy

Inhalt der Mappe

24 Seiten Textheft, 7 Tafeln mit 33 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Stadthaus
Kirchplatz 10
47495 Rheinberg

Tel.: 02843/171-0
E-Mail: stadtverwaltung@rheinberg.de