LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Das letzte Fest

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Keyenberg siedelt um

Über den Film
Anlass für die volkskundlich-kulturanthropologische Filmdokumentation über die Keyenberger Schützenbruderschaft ist die tagebaubedingte Umsiedlung des Ortes, der im Braunkohleabbaugebiet Garzweiler II liegt.
Die Bruderschaft ist der größte Verein in Keyenberg und sie beging 2019 ihr letztes Fest im alten Dorf: Es war zugleich das 570. Vereinsjubiläum und wurde als Bezirksschützenfest im großen Rahmen ausgerichtet.

Der Film versteht sich als Zeitdokument und begleitet die Mitglieder des Schützenvereins durch das Jahr 2019 bei den Festvorbereitungen, dem dreitägigen Schützenfest sowie der Spätkirmes im Herbst.

Vor der Kamera erzählen die Interviewpartner*innen, vor welchen Herausforderungen ein Verein in der Situation der Umsiedlung steht. Die Bedeutung von Heimat und Gemeinschaft sowie die Vorstellungen der Umsiedelnden über die Zukunft am neuen Standort werden aufgegriffen. Der Abschied vom Dorf, wo besonders die enge Verbindung zur Kirche von großer Bedeutung ist, fällt den Mitgliedern sichtlich schwer.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das für 2020 geplante erste Schützenfest in Keyenberg (neu) bisher nicht stattfinden.

Die filmische Begleitung des Vereins wird fortgesetzt.
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.[Projekt Schützenfest]

Sie können sich die Filmdokumentation auf unserem YouTube-Kanal "Alltagskulturen im Rheinland" anschauen. Hier geht es zum Film: "Das letzte Fest"

Das Booklet zum Film finden Sie hier (PDF-Datei, 3,42 MB)

Ansprechpartnerin
Andrea Graf M.A.
LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
Endenicher Straße 133
53115 Bonn
Telefon: 0228 9834 - 266
E-Mail: Andrea.Graf@lvr.de