LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Termine Januar

05.01.1531
Die Kölner Stadtansicht des Anton Woensam erscheint bei dem Kölner Verleger Peter Quentel
Die Stadt Köln hatte die Ansicht anlässlich der Wahl Ferdinands I. (Regierungszeit 1531-1564) zum römisch-deutschen König im Kölner Dom in Auftrag gegeben. Quentel überreichte das Werk persönlich dem frisch gewählten König sowie Kaiser Karl V. (Regierungszeit 1519-1556) am 5. Januar 1531. Die monumentale Stadtansicht, der das ""Kölnlob"" des Hermann von dem Busche (1468-1534) beigefügt ist, ist das einzige umfangreiche Werk des Malers und Holzschnittmeisters. Die Ansicht übertrifft an Umfang, Durchbildung und Genauigkeit wohl alle im 16. Jahrhundert entstandenen deutschen Stadtprospekte.
Mehr dazu:
Anton Woensam | Portal Rheinische Geschichte (lvr.de)
Familie Quentel | Portal Rheinische Geschichte (lvr.de)

14./15.1.1777
Brand des Bonner Residenzschlosses
Die Löscharbeiten nahmen mehrere Tage in Anspruch. Der Großbrand, der weite Teile des weitläufigen Schlossbaus vernichtete, war eine spektakuläre Katastrophe, die in Gemälden und Radierungen der Zeit vielfach dokumentiert und durch so genannte Guckkastenbilder einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht wurde. Hier waren vor allem François Rousseau und Sohn Jacob tätig. Der Wiederaufbau, der sofort nach dem Brand begann, fand in bescheideneren Formen statt.
Mehr dazu:
François Rousseau | Portal Rheinische Geschichte (lvr.de)

8.-14.1.1914
Der 54. Rheinische Provinziallandtag beschließt die Gründung der Provinzial-Lebensversicherungsanstalt der Rheinprovinz
Diese nahm am 1.1.1915 den Betrieb auf. Gegründet wurde die Provinzial per Erlass von König Friedrich Wilhelm III. am 5. Januar 1836 in Koblenz als „Provinzial Feuersocietät“. Mit der Gründung der Provinzial wurden die beiden rheinischen Feuersozietäten „Bergische Feuer Assekuranz“ und „Koblenz-Trierische Brandversicherungsanstalt“ zusammengelegt. Sowohl ein effizienter Versicherungsschutz als auch die Entlastung des preußischen Fiskus spielten bei der Gründung eine Rolle. 1875 kam die Zentral der Versicherung nach Düsseldorf. 1903 wechselte auch der Name in „Provinzial Feuerversicherungsanstalt der Rheinprovinz“. Gewährsträger war fortan der Provinzialverband. 1908 kamen Gebäudeversicherungen hinzu, 1914 Lebensversicherungen und 1924 schließlich Kompositversicherungen wie Unfall- und Autohaftpflicht.
Mehr dazu:
Der Provinzialausschuss der Rheinprovinz 1888-1933 | Portal Rheinische Geschichte (lvr.de)