LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Kronenburg

Lfg. II Nr. 10, 1974
Bearbeiter: Peter Neu (Text), Martin Müller (Kartographie)
Herausgeber: Edith Ennen, Klaus Fehn, Klaus Flink
Ludwig Röhrscheid Verlag, in Kommission über Rudolf Habelt Verlag Bonn
ISBN 978-3-7927-0406-6
Mappenformat 28 x 40 cm
Preis: 6,14 €

Die Atlasmappe kann über den Habelt Verlag bezogen werden.

Kronenburg auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild von einer Stadt Ansicht Kronenburg 1620 Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Kronenburg 1826 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einer historischen Karte gezeichnet im Jahre 1846 Uraufnahme Kronenburg 1846 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Köln
Kreis Euskirchen
Gemeinde Dahlem

Geographische Lage

Kronenburg liegt an der Grenze der Kalkeifel zur westlichen Hocheifel 545 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Die Errichtung der Burg und die Gründung der Siedlung fallen wohl ins 13. Jahrhundert. 1277 wird Kronenburg erstmals erwähnt, 1350 wird die sich an die Burg anschließende Siedlung als Stadt bezeichnet. Die Talsiedlung Kronenburg war vermutlich bereits 1345 befestigt. Die Eisenverarbeitung, die seit dem 15. Jahrhundert zu bescheidenem Wohlstand geführt hatte, wurde um 1850 eingestellt. Im 19. Jahrhundert war Kronenburg ein unbedeutendes Dorf abseits der Verkehrswege. 1969 kam es mit Kronenburgerhütte zur Gemeinde Dahlem.

Inhalt der Mappe

4 Seiten Textheft, 2 Tafeln mit 6 Abbildungen:

Kontakt Gemeindeverwaltung

Rathaus in Schmidtheim
Hauptstraße 23
53949 Dahlem

Tel.: 02447/9555-0
Fax: 02447/9555-55
E-Mail: buergermeister@dahlem.de