LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Rheinischer Städteatlas Bergheim

Lfg. XIV Nr. 74, 2001
Bearbeiter: Heinz Andermahr
Redaktion: Margret Wensky
Kartographie: Esther Weiss
Böhlau Verlag, Köln Weimar Wien
ISBN 978-3-412-11301-8
Mappenformat 28 X 40 cm
Preis: 25,00 €

Die Atlasmappe kann über den Böhlau-Verlag bezogen werden.

Bergheim auf einen Blick

Historisches gezeichnetes Bild einer Stadt Ansicht Bergheim 1847 Ausschnitt aus einer Historischen Karte gezeichnet im Jahre 1807 Karte von Tranchot und v.Müffling 1807 (Ausschnitt) Ausschnitt aus einem Grundriss gezeichnet nach einer Katasterkarte Urkarte Bergheim 1820 (Ausschnitt)

Gemeindedaten

Regierungsbezirk Köln
Rhein-Erft-Kreis
Einwohnerzahl Ende 2004: 63.509

Geographische Lage

Bergheim liegt in der Niederrheinischen Bucht im unteren Mittelerft- und Erftmündungstal. Der historische Stadtkern liegt 64-66 m über NN.

Geschichtliche Entwicklung

Die Siedlung Bergheim verdankt ihre Entstehung einer Anfang des 13. Jahrhunderts erbauten Burg der Grafen von Jülich. Die Gründung der Stadt erfolgte um 1300 durch Walram II. von Bergheim aus einer Nebenlinie des Jülichschen Grafenhauses. Zur günstigen Entwicklung der Stadt in der Folgezeit trugen die Lage an der Fernhandelsstraße Köln-Flandern/Aachen, die Einrichtung von Zollstelle und Münzstätte sowie ihre Funktion als Stationsort für das Jülicher Geleit bei. Der Niedergang der Stadt begann mit der Zerstörung von 1542. Für das starke Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts spielten neben dem Bergbau vor allem die Energiewirtschaft, aber auch Handel, Verkehr und Nachrichtenübermittlung eine entscheidende Rolle. Seit 1975 ist Bergheim Sitz des Rhein-Erft-Kreises.

Inhalt der Mappe

20 Seiten Textheft, 4 Tafeln mit 9 Abbildungen:

Kontakt Stadtverwaltung

Stadt Bergheim
Bethlehemer Str. 9-11
50126 Bergheim

Tel.: 02271/89-0
Fax: 02271/89-239
Mail: rathaus@bergheim.de