LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Dagmar Hänel: Letzte Reise

Vom Umgang mit dem Tod im Rheinland

Cover des Buches 'Letzte Reise': Foto von Menschen mit schwarzen Regenschirmen

Eine Veröffentlichung des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte

Greven Verlag, Köln 2009
128 Seiten
12,90 Euro

"Vorbei ist vorbei." - "Aber niemals geht man so ganz." - Das Rheinland kennt viele Ausdrucksformen, die wirklich letzte Reise zu kommentieren. Der Umgang mit dem Tod verändert sich heute an vielen Stellen. Friedwälder, Mahnwachen oder Hospizgründungen: Für immer mehr Menschen wird es wichtig, selbstbe-stimmt über ihre letzte Reise zu entscheiden.

Das Buch stellt vielfältige Beerdigungs-, Trauer- und Erinnerungsrituale vor und erzählt Geschichten von Betroffenen und Handelnden. Anhand zahlreicher Beispiele spürt die Autorin den Veränderungen im Umgang mit dem Tod im Rheinland nach.

Ob Kreuze, Kerzen oder Kuscheltiere, ob verbrennen, verstreuen oder vergraben, ob Friedhof, Friedwald oder Fantasy-Grab: Hänel geht es nicht um richtig oder falsch. Mit diesem Buch lässt sich anders nachdenken über den Tod, über eigene Wünsche und Vorstellungen. Es lädt ein, über den Tod zu sprechen, ihn über das Gespräch wieder ins Leben einzubeziehen.