LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Lechenich auf 8mm

Erinnerungen an die 60er Jahre

Lechenich 2014
Buch und Regie: Andrea Graf
Länge: 65 Minuten
Preis: 15 Euro
Signatur: K01

Film 'Lechenich auf 8mm - Erinnerungen an die 60er Jahre': Der Filmtitel ist auf einem gelben Ortsschild abgebildet. Links daneben verläuft hochkant eine einer Filmspur nachempfundene Bilderreihe, die Szenen aus dem Film darstellt. 'Lechenich auf 8mm - Erinnerungen an die 60er Jahre'

Zwischen 1965 und 1969 beobachteten die Lechenicher Amateurfilmer Otto Junker und Theo Minten den Alltag ihrer Heimatstadt mit der Filmkamera. Sie bannten Schützenfeste, den Neubau der Schule, Arbeit in der Landwirtschaft, den Männergesangverein und vieles mehr auf Zelluloid. Fertiggestellt wurde ihr Film allerdings nicht, das Projekt §"kulturfilm Lechenich" wurde abgebrochen, die Filmrollen verschwanden.

Im Jahr 2007 tauchten sie wieder auf. Schnell wurde klar: Diese Filmaufnahmen sind eine kulturhistorisch hochinteressante Quelle. Die beobachtende Kamrea spiegelt die Besonderheiten dieser Zeit anhand eines persönlichen Blicks auf den Alltag in einer niederrheinschen Kleinstadt.

Das Material wurde neu bearbeitet und mit aktuellen Aufnahmen ergänzt. Protagonisten und Zeitzeugen kommentieren den historischen Film und erinnern sich an das besondere Lebensgefühl der 60er Jahre. Dabei wird die Aufbruchsstimmung dieser Zeit, der hier vollzogene Wandel von einer Nachkriegsgesellschaft in die Moderne deutlich. Diese Bilder und Erzählungen stellen ein Stück kulturellen Erbes des Rheinlandes dar und lassen die 60er Jahre mit den Menschen in der Region lebendig werden.