LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR
  • Über uns
  • Publikationen
  • wie

    Wortkarte zu der Bezeichnung wie im Dialektgebiet Niderrhein

    In einen ILR-Fragebogen des Jahres 2004 war als Satz 10 aufgenommen worden: "Wie spät ist es?" Vom nördlichen Niederrhein, aus dem Gebiet zwischen Zyfflich und Alpen, erhielten wir u. a. folgende Übertragungen in den Dialekt: Uw (Hu) loot es et? (Kleve) – U loat es et? (Düffelward) – Wu lat is et? (Emmerich) – Bu lat es et? (Haldern) – Wie lat es et? (Winnekendonk).

    Wie die Karte zeigt, hat das Gebiet südlich von Goch und Keppeln hat ausnahmslos wie (also das hochdeutsche Fragewort). Nördlich schließt sich hu an, dessen Verbreitungsgebiet sich von Hommersum über Goch und Keppeln bis nach Rees und Elten erstreckt. Im Niederländischen wird dasselbe Fragewort verwendet, nur dass es anders (hoe) geschrieben wird. Die Variante wu liegt irgendwo zwischen hu und wie; mit bu und bo hat der rechte Niederrhein kleinräumig noch ganz eigene Formen zu bieten. Mehr zu dieser Karte ist im Kalender für das Klever Land, Jahrgang 2006, zu finden.

    Georg Cornelissen

    Literatur: