LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR
  • Publikationen
  • Veranstaltungen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Schwein

    Esskultur und Heimat

    Karte, die die Verbreitung der unterschiedlichen Wortformen für Schwein zeigt

    Die Karte zeigt die niederländische Provinz Limburg und das Rheinland (soweit es zu Nordrhein-Westfalen gehört). Die Angaben basieren auf der Karte 72 des "Rheinischen Wortatlasses" und auf den Daten im Band I/12 des "Woordenboek van de Limburgse Dialecten". In diesem Raum kennt man vier verschiedene Dialektbezeichnungen für das 'Schwein' ('Schwein im allgemeinen'): Ferke bzw. Verke nennt man es in einem grenzüberschreitenden Gebiet mit Maastricht, Venray, Düsseldorf und Gummersbach. Das v- im Wortanlaut (zu sprechen wie im deutschen Vase) ist im niederländischen Sprachraum und in einigen deutschen Dialekten zu hören. Das Verke-Areal setzt sich noch weit nach Westen fort; im Standardniederländischen wird das Tier varken genannt. Die Verbreitungsgebiete von Sau und Schwein reichen über die Karte hinaus weiter nach Süden. Am unteren Niederrhein kennt man die Bezeichnung Pogg, die wahrscheinlich in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet mit Ferke konkurrieren muss.

    Die ursprüngliche Bezeichnung dieses Haustieres ist Schwein (swin). Ferke war früher einmal eine Bezeichnung für das 'junge Schwein' ('Ferkel'). Das gilt auch für Pogg; schon im "Teuthonista", dem spätmittelalterlichen Wörterbuch des Klevers Gerard van der Schueren, werden für das Ferkel dokumentiert: coedken, pegsken, puggen, iong vercksken. Sau bezeichnete ursprünglich - wie noch heute im Standarddeutschen - das 'weibliche Schwein'. Im Rheinland und im angrenzenden Niederland sind im Falle von Pogg, Ferke und Sau also Bedeutungs-verschiebungen zu beobachten.

    Anders als bei Ferke hat sich bei Pogg die Staatsgrenze - fast - zu einer Bruchstelle im Dialektraum ausgebildet. Pogg gilt - von drei limburgischen Grenzorten einmal abgesehen - nur in den Dialekten auf der deutschen Seite der Grenze; es ist auch im Westmünsterland belegt. Allerdings sind Pogg oder Pöggske in anderen Orten Nordlimburgs und im benachbarten Gelderland (Liemers, Achterhoek) in der Bedeutung 'Ferkel' bekannt. Hier hat sich das Wort also mit seinem ursprünglichen Wortinhalt behauptet.

    Georg Cornelissen

    Literatur: