LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR
  • Über uns
  • Publikationen
  • NRW - Land der tausend Dialekte

    Wie viele Dialekte gibt es eigentlich – zum Beispiel am Niederrhein oder in Westfalen oder in NRW? Solche Fragen werden immer wieder gestellt, aber die Beantwortung ist nicht einfach. Eine Option besteht darin, Dialekträume voneinander abzugrenzen. Bleibt man bei Nordrhein-Westfalen, kommt man auf elf oder zwölf solcher Räume unterschiedlicher Dialekte. So viele Dialekte = Dialekträume gibt es also.

    Schwierig wird es allerdings, wenn man die Frage kleinräumig stellt. Kevelaer und Winnekendonk, Bonn und Muffendorf, Olpe und Wenden: Die Orte sind jeweils benachbart, Alteingesessene können Unterschiede zwischen den Dialekten heraushören, aber die sprachlichen Gemeinsamkeiten überwiegen deutlich Also: EIN Dialekt (mit gewissen zwischenörtlichen Unterschieden) oder ZWEI Dialekte (die für Fremde aber absolut gleich klingen)? "Land der tausend Dialekte" ist in diesem Zusammenhang eine Metapher: Wollte man es genau nehmen und Dialekte als örtlich gebundene und zwischenörtlich unterscheidbare Sprachformen ("Ortsdialekte") definieren, käme für Nordrhein-Westfalen eine sehr, sehr große Zahl heraus.

    Übrigens: Auf der Karte sind weit mehr als 1000 Ortspunkte zu finden!

    Literatur