LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR
  • Publikationen
  • Veranstaltungen
  • Über uns
  • Kontakt
  • Dialekt à la carte: Eckstoß

    Karte mit der Verbreitung der unterschiedlichen Wörter für Eckstoß Wortkarte "Eckstoß" aus dem Dialektatlas Westmünsterland – Achterhoek – Liemers – Niederrhein

    "Wenn der Ball vollständig über die Torlinie (hintere Linie) gegangen ist und er als letztes von einem Spieler des verteidigenden Teams berührt wurde, dann muss ein Spieler der angreifenden Mannschaft einen Eckstoß ausführen" (Sieckmann 1990, S. 39; übersetztes Zitat).

    Für die vorliegende Karte wurden die Gewährspersonen im Untersuchungsgebiet nach den in ihrem Ort üblichen Bezeichnungen für eben solch einen Eckstoß gefragt. Im niederländischen Teil des Untersuchungsgebiets sind die englischen Lehnwörter corner und cornerbal sowie Formen des standardniederländischen hoekschop am häufigsten vertreten. Auf deutscher Seite dominieren Ecke, als Verdeutschung von corner, und Eckstoß sowie Eckball. Für Elten, Kalkar und Goch werden hoekschop, Huckschott und Huckstööt genannt und damit Varianten die den niederländischen ähneln.

    Übersetzung des niederländischen Kommentars von Jan B. Berns

    Literatur: