LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Sprachliche Epochen im Rheinland

Seit wann im Rheinland gesprochen wird, kann vermutlich nie eindeutig festgestellt werden. Sicher ist, dass bereits einer der berühmtesten frühen Bewohner der Region, der Neandertaler, Laute artikulieren konnte, zweifellos war seine Sprache aber weniger komplex als unsere heutige. Konkretere Aussagen sind in der Sprachwissenschaft erst dann möglich, wenn in Form von schriftlichen Auszeichnungen Sprachmaterial aus früheren Zeiten bis heute überliefert wurde oder wenn aus vorhandenem Material frühere Sprachstufen rekonstruiert werden können.

In dieser Rubrik wird die Sprachgeschichte des Rheinlands von seiner frühen, zumeist vorschriftlichen Phase in der Zeit vom 3. bis 9. Jahrhundert bis ins 19. Jahrhundert hinein beschrieben. Anhand von Umbrüchen, die für den weiteren Verlauf der Sprache an Rhein und Ruhr wesentlich waren, ist diese Zeit in mehrere sprachliche Epochen aufgeteilt.