LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Bachemer Platt. Eine Dokumentation der Mundart von Niederbachem und Oberbachem

Martin Fuß

Buchcover mit einer Abbildung des Dorfes im Hintergrund und kleinen Photos der Sprecher der CD im Vordergrund

Franz Schmitt Verlag, Siegburg 2001, mit 24 Sprachaufnahmen auf einer CD, 12,50 €, ISBN 3-87710-320-0

Ein Ortsportrait von Niederbachem und Oberbachem: Siebzehn Frauen und Männer erzählen in ihrer Alltagssprache, dem Bachemer Platt, aus dem aktuellen und vergangenen Alltagsleben – auf einer CD im O-Ton festgehalten und in einem begleitenden Buch erklärt und kommentiert. Die lebendigen Berichte und Erzählungen drehen sich um das Leben im Drachenfelser Ländchen. Schwerpunkte sind die landwirtschaftliche Arbeit, die örtlichen Bräuche und die Kindheit im Dorf. Da wird die große Überschwemmung von 1931 geschildert, das Karnevalsleben und das Oberbachemer Hahneköppen vorgestellt oder das Zusammenleben mit den vielen Zugezogenen thematisiert. Hinzu kommen Erzählungen über das Krautkochen oder den Basaltabbau. So entsteht ein facettenreiches und vielgestaltiges Bild des Alltags in Bachem.

Autor dieses ungewöhnlichen Ortsportraits ist Dr. Martin Fuß. Erarbeitet hat er diese Dokumentation im Doppelpack während seiner Zeit als Volontär im Bonner Amt für rheinische Landeskunde (jetzt: Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte, Landschaftsverband Rheinland). Der Hörer der CD kann und soll sich sein eigenes – akustisches – Bild beim Abspielen der vielen Sprachbeispiele machen; das Buch hält neben einer Einführung zu Vergangenheit und Gegenwart der beiden Orte Informationen und Verstehenshilfen zu den einzelnen Texten bereit. Ein Kapitel des Buches präsentiert die Ergebnisse einer sprachwissenschaftlichen Untersuchung der CD-Aufnahmen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragen: Wie klingt die heutige Ortsmundart? Gibt es Unterschiede zwischen älteren und jüngeren Sprechern? Woran lässt sich sprachlicher Wandel festmachen?

Die Dokumentation richtet sich in erster Linie an die Bachemer selbst. Dann ist sie natürlich auch für die Orte in unmittelbarer Nachbarschaft von besonderem Interesse. "Bachemer Platt" ist allerdings für alle, die an rheinischen Dialekten interessiert sind oder die volkskundlich oder lokalgeschichtlich arbeiten, ein lohnendes Hörvergnügen und eine anregende Lektüre.