LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR

Dialektunterschiede in Wuppertal

Wortkarte zu den unterschiedlichen mundartlichen Realisierungen von

Die Großstadt Wuppertal gibt es seit 1929. "Wuppertaler Platt" ist aber ein Begriff, den so gut wie niemand benutzt. Barmer Platt, Elberfelder Platt, Cronenberger Platt usw.: Dies sind Kategorien, mit deren Hilfe die Menschen ihre mentalen Sprachkarten gestalten.

Die beiden Kartenskizzen basieren auf den Daten der Fragebogen Georg Wenkers aus den 1880er Jahren. Behandelt werden zwei ausgewählte Dialektelemente, die dem Wortschatz (nach Hause) bzw. dem Lautsystem (<von> Herzen; nach Hause) angehören. Wollte man sich die ganze Wort-, Laut- und Formenvielfalt in den alten Dialekten vor Augen führen, müsste man Hunderte solcher Skizzen sozusagen übereinander legen: Wo Dialekt gesprochen wird, haben die Menschen beste Chancen heraushören, woher jemand kommt.

Die Entstehung des Ortsnamens Wuppertal wird übrigens hier erklärt.

Georg Cornelissen